Das Sommerloch zwischen 8 und 12


Von

Wenn es keine Nachrichten gibt, gibt es nichts zu berichten.

Lassen Sie das ein bisschen auf sich wirken, es ist eine Aussage, die simpel erscheint, aber tief ist und wahr, so wahr. Die Chemie zerbrach sich jahrhundertelang viele Köpfe über die Umwandlung minderer Materie in Gold. Die Physik sann lange vergeblich darüber nach, aus dem Nichts Energie zu gewinnen. Wir im Journalismus grübeln bis heute darüber, was wir schreiben könnten, wenn es nichts zu schreiben gibt. Weiterlesen

 

Reis geht immer


Von
Fermentierter Reis. Foto: Ganter

Fermentierter Reis. Foto: Ganter

Zugegeben: Saumagen klingt für Nicht-Pfälzer auch nicht sonderlich prickelnd, aber entpuppt sich dann doch als leckere Sache. So ähnlich ist es auch bei dem Essen auf den Philippinen. Es sieht nicht immer sehr ansprechend aus, aber es schmeckt. Meistens. Weiterlesen

 

An der PS4 blamiert, am PC triumphiert


Von
gamescom15

Für zwei Tage das Hobby zum Beruf gemacht: Unser Redakteur Benjamin Ginkel hatte seinen Spaß auf der Gamescom.

Noch bis Sonntag läuft in Köln die Gamescom, die weltweit größte Messe rund um Computer- und Videospiele. Strenggenommen auch für Mobile-Games, doch das Bild in den Messehallen beherrschen vor allem die erstgenannten Spielegattungen und deren Verlage. Zwei Tage lang durfte ich für die RHEINPFALZ durch die Gänge streifen, habe mir etliche Neuerscheinungen der kommenden Monate angesehen, angespielt oder vorgespielt bekommen. Aus Köln habe ich nicht nur zwei Blasen an meinen Füßen mitgebracht (meine Frau hatte mich noch vor den Schuhen gewarnt…), sondern auch viele Eindrücke: Hier folgen meine ganz persönlichen Messehöhepunkte. Doch Vorsicht, es ist eine wilde Mischung! Weiterlesen

 

Wenn’s mal wieder länger dauert


Von

Berufsbedingt verbringe ich recht viel Zeit im Auto und auf pfälzischen Straßen. Bisweilen fehlt es mir an der notwendigen Gelassenheit, wenn auf der A 6 mal wieder irgendetwas nicht so läuft, wie es soll, und ich eine Viertelstunde länger brauche als vorgesehen. Aber all das ist nichts mit meinen Erlebnissen auf den Straßen der philippinischen Hauptstadt Manila. Weiterlesen

 

Vorsicht, ansteckend: Polizeideutsch!


Von

Eine 48-jährige Verkehrsteilnehmerin musste ihren PKW Nissan an einer Rotlicht zeigenden Lichtzeichenanlage bis zum Stillstand abbremsen.

Wissen Sie, was eine Lichtzeichenanlage ist? Eine Lichtzeichenanlage ist eine teil- oder vollautomatische, heute zumeist programmgesteuerte elektrische Vorrichtung, welche die Vorfahrtsregelungen an Verkehrswegen mit … – genau, eine Ampel. Weiterlesen

 

Zurück in die Heimat


Von

Das Volontärsleben besteht aus Reisen, eine Erkenntnis, die bereits meine Kollegin Sara Brunn hatte. Als Volontäre bei der RHEINPFALZ verbringen wir unsere zweijährige Ausbildung nicht nur in der Mantelredaktion im Ludwigshafener Hauptgebäude, sondern lernen über Monate hinweg auch mehrere Lokalredaktionen unserer Zeitung kennen. Manchmal führt der Weg dabei in pfälzische Gefilde, die man bisher nur von der Landkarte kannte. Manchmal, wie in meinem Fall, führt der Weg aber auch zurück in die alte Heimat. Weiterlesen

 

Böse Blicke muss man aushalten


Von

Für ein paar Tage im Jahr bin ich immer ganz aufgeregt und hippelig. Davon bekommen die Kollegen aber fast nichts mit, weil es sich um eine Woche mitten in meinem Sommerurlaub handelt. Und nein, ich bin nicht freudig erregt, weil ich in der Karibik mit Delphinen schwimme oder in der Savanne Löwen kraule: Ich begleite die Computerspielemesse Gamescom in Köln für die RHEINPFALZ journalistisch. Ab Mittwoch ist es wieder so weit. Morgen packe ich mein Bündel und fahre für zwei Tage nach Köln, wo bis Sonntag das Herz der Computer- und Videospielewelt schlägt. Weiterlesen

 

Wie ich mir einen dienstlichen Muskelkater erarbeitet habe


Von

Recherche für die „Tour de Pfalz“: Christoph Hämmelmann im Kletter-Steinbruch. Foto: Franck

Wer sich als Journalist unbedingt einen Muskelkater holen will, muss das normalerweise in seiner Freizeit tun. Denn dienstlich können wir uns höchstens den Hintern plattsitzen. Oder uns beim Dauertippen eine Sehnenscheidenentzündung einfangen. Einmal im Jahr haben RHEINPFALZ-Redakteure aber doch die Gelegenheit, sich auch körperlich so richtig zu quälen. Ich habe sie nun weidlich genutzt. Weiterlesen

 
Regisseurin Joya Thome an der Kamera linsk) dreht auf dem Bauernhof ihres Vaters  ihren ersten Kinofilm"Die Königin von Niendorf", ein Kinderfilm.

Kein Tag ohne Kino!


Von

Über Filme schreiben – das kann doch jeder! Filme sind überall, im Kino, im Netz, auf dem Handy. Filme sind für die Kunst das, was der Fußball für den Sport ist: das Wichtigste überhaupt. Das, was alle interessiert. Und jeder weiß besser Bescheid als die, die drüber schreiben. Soweit die Theorie. In der Praxis sieht es dann doch ein bisschen anders aus. Deshalb haben die Kollegen mich gebeten, etwas über meinen Alltag als Film-Expertin zu schreiben. Und über meine Leidenschaft. Die heißt „Kein Tag ohne Kino!“.

Weiterlesen