Glockengeläut in Harxheim im Zellertal

Viele Termine eines Chefredakteurs sind nicht unbedingt erbaulich. Aber manche entschädigen mich für Konferenz- und Gesprächsmarathon. Gestern Abend war so einer in Harxheim im Zellertal.

Harxheim im Zellertal, Blick von schräg oben auf eine Kirche, ein paar Häuser, viel Grün

Foto: Stepan

Dort waren etwa 120 der 800 Einwohner auf Einladung der RHEINPFALZ-Lokalredaktion Kirchheimbolanden/Rockenhausen zum Dorfspaziergang gekommen. Vor der Kirche des Dorfes stieg ich auf einen Stein und begrüßte die fröhliche Bürgerschar. Junge und Ältere, Familien, die Kerweburschen, die Ortsvorsteherin, der Verbandsbürgermeister, der Bundestagsabgordnete aus dem Ort, der Pfarrer und viele Ehrenamtliche waren gekommen. Das große Gruppenfoto ist am Freitag in der Donnersberger Rundschau der RHEINPFALZ zu sehen.

Die Ortsvorsteherin führte uns durch das gemütliche, propere Örtchen. Die bekannte Winzerin des Ortes und die Älteren wussten historische, lustige und traurige Dorfgeschichte zu erzählen. Das war Heimatkunde der schönsten Art. Im Rathaus durfte ich sogar die Turmglocke  läuten, die sonst nur erklingt, wenn hier Brautpaare getraut werden.

Ich sprach mit den Bürgerinnen und Bürgern über die RHEINPFALZ, hörte ihre Kritik und ihr Lob und habe viel gelernt. Zum Abschluss saßen wir im Gasthaus Lind bei köstlichem Essen, gutem Wein und gutem Bier. Da gab es herrliche Uzerei, Schmunzel-Gedichte und fröhliche Stimmung. Wie schön ist es doch bei uns in der Pfalz.  Wie freundlich und offen sind die Pfälzer – und die Harxheimer allemal. An solchen Abenden bin ich einfach nur glücklich, hier leben und arbeiten zu dürfen.

Fahren Sie doch mal ins Zellertal. Es ist ein kleines Paradies.

Ein Gedanke zu „Glockengeläut in Harxheim im Zellertal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.